Montag, 13. September 2010

Kann es nicht einmal gut weiter gehen?

Nun hatten wir doch ein bisschen wieder das Gefühl Boden unter den Füßen zu haben. Der Bericht meines neuen Jobs ist fast fertig getippt, heute hatte mein Mann seinen ersten richtigen Arbeitstag bei dem er alleine die Kunden abfuhr. Wir schmieden Pläne, einen muss ich hier auch noch berichten.

Wir waren zusammen einkaufen, haben beide danach festgestellt wie sehr wir diese gemeinsame, unbeschwehrte Zeit vermisst haben. So was darf man wohl nicht mehr sagen.

Zu Hause: Anruf, meine Schwägerin. Bei meinem Schwiegervater ist wieder ein Tumor ausgebrochen, Speiseröhre, inoperabel.

Ich kann nicht mehr.... Ich will mir nur noch die Decke über den Kopf ziehen. Wann immer ich rausschaue erhalte ich einen Schwinger voll in die Fresse und irgendwann heilen die Wunden einfach nicht mehr.

Freitag, 13. August 2010

Freitags-Füller 5



1. Meine letzte SMS endete mit den Worten Ich liebe dich .

2. Im Moment ist noch Sommer, auch wenn es manchmal anders aussieht .

3. Zum Abendessen wird es heute was leckeres in der Hafenbar oder im Kino geben.

4. Kinder kriegen, wann, wie, ob, und so ,darüber denke ich in der letzten Zeit öfter nach.

5. Am 31. August werde ich meinen letzten freien Tag vor der neuen Stelle genießen.

6. Morgens bin ich nicht lebendig und energiegeladen .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Einkaufen mit meinem Schatz, treffen mit ein par Leuten vom Chor gegen Entzugserscheinungen , morgen haben ich wir die Geburtstagsfeier von meinem Mann geplant und Sonntag möchte ich aufräumen und ausspannen !

Wir waren gestern fleißig

und haben aus dem verwilderten etwas hinter der Terasse einen nackten Garten gemacht. Wahnsinn was sich da alles breit gemacht hat, vor allem Efeu und Brennnesseln. Wir hatten zu Beginn eine faire Aufteilung: Ich mach die Heckenrose klein und der Mann die Brennnesseln. Irgendwann war aber die Heckenrose dann platt und in der Gartentonne verstaut, so dass ich mich erst dem einen Beet zugewendet habe. Beim zweiten Beet ist uns dann aufgefallen das unser "lieber Hausmeister" mal wieder auf der großen Gemeinschaftswiese mit Gift gesprüht hat (ja, in unserm Haus wohnen Kleinkinder und Kinder!) und davon auch eine gute Portion "aus Versehen" in unseren Garten gesprüht hat. Auf die Himbeere. Ins Beet. Ja sie hatte ein paar befreundete Brennnesseln, aber trotzdem. War immer noch alles in unserm Garten, abgetrennt durch einen Zaun.
Das erinnerte mich schwer an die eine Geschichte mit dem Baum. Ich hatte Ferien und kam gerade aus der Dusche und ging ins Schlafzimmer um mich in Klamotten zu werfen. Unser Schlafzimmer liegt direkt an der Terasse und dahinter folgt unser Garten der mit einem sehr hohen Sichtschutz abgetrennt ist. Ich schau verträumt raus und da sehe ich wie der Hausmeister mit einem Baum von links aus dem Garten kommt, über den zaun steigt, durch meinen Garten läuft und dann über unseren Zaun steigt. Neee wat war ich sauer! (Da das nicht das erste Mal war hab ich mich bei der Hausverwaltung beschwert. Genau eine Woche danach standen Dachdecker in unserem Garten. Von der Hausverwaltung bestellt vom Hausmeister in unseren Garten geschickt...)
Das beste an der Baum-Geschichte allerdings war: Es war der Baum aus dem Garten von Erzangie. Den fand die Hausverwaltung doof und nicht schön, der Hausmeister auch und so war er weg als sie nach Hause kaum. Einfach so. Fertig.

***

Der komische SAP Kurs ist immer noch dumm. Die Sachen mit der Buichführung in SAP hab ich mir mal gestrichen (dazu sollte man vielleicht Buchführung ansich beherrschen) und Personal sind nur 3 Kurse. Im Durchschnitt schaffe ich, wenn ich lerne, 2,5 pro Tag. Einen hab ich gestern geschafft, und muss noch bis einschl. Dienstag irgendwas zu tun haben... Also: Internet ;-)

***

Es gibt da was bei uns, dass sich so langsam entwickelt. Aber - spruchreif hier, nein, noch nicht so ganz. Nein, ich bin nicht schwanger, auch wenn mich das mal wieder eine nette Dame an der Autobahntoilette gefragt hat. Verdammt. Irgendwann später mehr dazu, hoffentlich ;-)

Donnerstag, 12. August 2010

Ich gebe zu

ich hab wirklich ne Zeit ausgesetzt, keine Frage.

Und dann hab ich nun nach dem einen oder anderen Post wieder angefangen Freude am bloggen zu finden. Nun dachte ich mir, ich kümmere mich auch mal um meinen Blog(t)roll, und bin sie alllllle einemal durchgeangen. Hab geschaut ob es mir immer noch gefällt und hab die eine oder andere Stelle in der Liste verändert.
Aber was mir aufgefallen ist: Wahnsinn wie schnell sich doch die Links verändern. Ich hatte 3 dabei bei denen sich die Adresse vollkommen geändert hat, und mindestens 5 die nun komplett Passwortgeschützt sind.... Wie viel ist denn ein halbes Jahr in Internet-jahren? Ihr versteht, ich meine so wie in Hundejahren?

Entweder oder

gefunden (vor längerer Zeit und dann immer nicht dazu gekommen bei Wagnerwahn)

1. Coke oder Pepsi? Coke (am liebsten aber Dr. Peeper diet cherry wenn es schon Cola sein soll)
2. Tee oder Kaffee? Tee
3. Chips oder Schoki? Schoki
4. Sommer oder Winter? Sommer
5. Englisch oder amerikanisch? amerikanisch, auf jeden Fall!
6. Filme oder Serien? Serien
7. Rosen oder Nelken? Rosen
8. Blau oder Grün? blau
9. Rot oder Rosa? rot
10. Gold- oder Silberschmuck? Silberschmuck
11. Hund oder Katze? Katze
12. Meer oder Berge? Meer
13. Norden oder Süden? Süden
14. Kochen oder Backen? Puhh die letzten waren einfach, ich liebe kochen und gebackenes verzieren.... Mhm Entscheidung: Kochen
15. Heimat oder Fremde? Heimat
16. Shoppen oder Essen gehen? Shoppen
17. Sonne oder Regen? Sonne aber gerne mit Wind
18. Geografie oder Geschichte? Geschichte. Bin ne 0 in Geografie
19. eMails oder Briefe? Emails
20. Fisch oder Fleisch? Fleisch, Fisch ist bäääh
21. Nudeln oder Kartoffel? Nudeln
22. Schwimmen oder Wandern? Schwimmen
23. Rock- oder Popmusik? Punk?
24. Karo oder Streifen? Karo
25. Elvis Presley oder Michael Jackson? Michael Jackson
26. Actionfilme oder Science Fiction? Science Fiction
27. Amerika oder Kanada? Amerika, sagte ich das nicht schon?
28. Bloggen oder Chatten? Bloggen
29. Wurst oder Käse? Käse
30. Laubbäume oder Palmen? Palmen

So, nun kennt ihr mich komplett :D
Ach ja, und wie immer: Einpacken und mitnehmen wer mag. Freue mich aber über ne Nachricht zum nachschmökern ;-)

Mittwoch, 11. August 2010

Außenstehend

Nun sitze ich hier in meinem SAP Kurs. Wer mich über Twitter verfolgt, hat mein rumgejammere schon vernommen....
Aber das Program ist auch echt Mist. Es wimmelt von Tippfehlern/Rechtschreibfehlern (kann ich selber!) und einfach Fehlern. So soll man eine Auftragsnummer eingeben die auf einem imaginären Notizzettel steht. Leider ist der Notizzettel fehlerhaft, also kann man so lange probieren bis man durch Zufall die richtige Kombination erwischt. Und, verdammt, so eine Tastatur hat viele Buchstaben und Zahlen...
Das Program läuft übers Internet und der Browser ist nun auch nicht so absturzresistent. Auf meine Email an meinen Betreuer: Ey dat stürzt hier pausenlos ab! kam nur ein Tut mir leid zurück. Ehrlich! Mehr nicht! Eben gab er mir dann noch den Tipp ich sollte doch mal den Cache leeren...
Ab dem 18. soll vielleicht ein Zusatzkurs starten, bis dahin war selbstlernen angesagt (seit Montag). Seit heute 15h war ich dann mit dem Programm fertig, alle Zertifikate mit 92%-100% bestanden. Hab nun neue dazugeschaltet bekommen und mich entschlossen erst mal ein bisschen zu bloggen. Will ja nicht so bald wieder fertig sein.

Örtlich befinde ich mich in der bösen Stadt. Das Schulungsunternehmen hat einen kleinen Teil eines Vertriebsgebäudes von einen großen bekannten Unternehmen angemietet. Da mein Platz direkt am Fenster ist, kann ich über den Innenhof direkt in die Fenster der Mitarbeiter schauen. Und komisch ist das. Ich hab bei dem Unternehmen damals nach dem Abi ein Praktikum in Stuttgart gemacht. Das ist nun nur 5 Jahre her, aber so viel ist passiert und die Erinnerungen kommen alle wieder hoch. Es ist komisch morgens wieder an dem Firmenschild vorbei aufs Firmengeläde zu gehen. Damals hatte ich mein Leben so vollkommen anders geplant als es nun gekommen ist und damit (wie man deutlich merkt) komme ich einfach noch nicht so ganz klar.
Aber ich arbeite dran.
Und eines weiß ich: Ich will die Tabletten nicht mehr nehmen. Ich bin ich - wie genau, das werde ich rausfinden. Und schau, da kommt sogar gerade die Sonne raus. Es geht weiter.

Mittwoch, 28. Juli 2010

Ein bisschen Land-unter

herrscht hier im Moment.
Die zweite Klausur wäre am Samstag gewesen. Ich war nicht da, ich habe auch nicht weiter gelernt. Ich weiß nicht ob es die richtige Entscheidung gewesen ist und was aus dem Studium wurde. Ich weiß nur: Ich kann nicht mehr. Ich weiß das ich schon mehr als einmal in meinem Leben diese Grenze überschritten habe, viel zu weit. Und ich weiß das ich es nun erkannt habe, dass da eine Grenze ist. Ich hätte sie mit den Tabletten bestimmt geschafft zu überschreiten. Die Frage ob es das Wert ist, geistert in meinem Kopf herum. Weil - mein Gott - so ein paar Tabletten am Tag. Und Schwangerschaft geht eh erst wenn ich einen festen Job hab - vorher macht das keinen Sinn. Also hätte ich Zeit.
Aber es gibt zwei Gründe: zum einen - ich habe jetzt schon Angst vorm Absetzen - das war furchtbar.
Und der andere: Die Tabletten verändern mich - ich bin allgemein verträglicher, fröhlicher, entspannter - besser? Aber ist das mein Ziel?
Ich muss mit mir klarkommen. Und daran arbeite ich nun. Das wird ein langer Weg und bei weitem nicht so planbar wie ein Studium.

Aber am Samstag ist dann noch viel mehr passiert - bei uns und in dem Leben von so vielen anderen.
Ich wurde Vormittags von meinem allerbesten Freund aus Schultagen angerufen, seine Eltern wohnen ein paar Metern neben uns und er war mit seiner schwangeren Freundin zu Besuch und lud mich zum plaudern ein. Die beiden suchen nach einer Wohnung, ich hatte ein paar Vorschläge und da sie nach einer sehr großen Wohnung suchen, hatte ich auch zwei Ideen für Häuser (zum kaufen) für sie. Das eine haben wir uns dann echt noch angeschaut und sie waren begeistert. Nun müssen sie nur noch die Finanzierung klären - dann wollen sie es tatsächlich kaufen!
Wir haben dann noch Besuch von zwei andern Freunden aus unserer alten Clique bekommen - wir waren fast komplett. Wir sind auch am Abend um die Häuser gezogen - wobei uns die Karibik-Party im Ort nun nicht sooo sehr (nur auf einen Cocktail) begeistern konnte.

Und in der Zwischenzeit passierte die Katastrophe auf der Loveparade - ich hörte im Auto davon. Ich habe direkt meinen Mann angerufen, er war als Sani mit einem Behandlungsplatz vor Ort. Aber das Handynetz war zusammengebrochen - kein Durchkommen. Eine Stunde später konnte ich ihn dann erreichen und wenigstens hören das es ihm soweit gut geht.
Als er dann um 5 Uhr in der früh nach Hause kam war ich noch wach - ich konnte nicht schlafen. Und das war auch gut, mein Schatz hatte großen Redebedarf und das auch noch die nächsten Tage. Ich glaube wir haben jeden einzelnen Bericht im TV gesehen. Dienstag Abend sind dann einige Kollegen vom Rettungsdienst aus auserem Kreis gemeinsam zur Unglücksstelle gefahren um ein paar Kerzen zu entzünden. Sehr bewegender Moment: als sie aus den Autos ausstiegen gab es Applaus von den umstehenden Trauernden. Und da waren natürlich auch Kamerateams vor Ort und so habe ich meinen Mann sogar im TV und auf dem örtlichen Käseblatt bewundern dürfen. Eine Trauernde brach dann vor Ort zusammen, mein Mann und ein Kollege half ihr, legten ihnen eine Jacke um die Schultern und half ihr dann auch in den Saniwagen. Im Fernsehn war es dann "eine Sanitäterin die zusammengebrochen ist".
Ich denke das Unglück wird uns noch eine Weile begleiten

Dienstag, 20. Juli 2010

Fraizait

genieße ich im Moment. Ich kann einfach nicht mehr lernen. Ich bin platt.
Ich gehe davon aus, dass es das ist was mir die Panik sagen wollte.

Und so lebe ich nun wieder. Mein Schatz und ich fahren im Moment gerne Rad, wir sind auch schon zum Real mit dem Rad einkaufen gefahren. Für uns etwas besonderes ;-)
Vielleicht hätten wir es nicht in der Mittagshitze angehen sollen, aber okay.

Ansonsten räume ich immer noch den Kram von der Hochzeit auf, vielleicht wird unser Wohnzimmer ja dann auch wieder begehbar.

Montag, 12. Juli 2010

Beschissen geht es mir

ansonsten kaum eine Veränderung.

Ich weiß im Moment nicht weiter. Eigentlich müsste ich lernen, geht aber nicht.

Tabletten will ich nicht nehmen, zu heftig war das absetzen. Und sollten wir uns bald den Wunsch einer Familie erfüllen wollen, dann müsste ich sie dazu auch wieder absetzen und damit mindestens 1 1/2 Jahre leben. Und das sollte ich vorher rausbekommen ob ich das kann.

Ich verstehe nicht woher die Panik kam.
Ich will das Studium schaffen - aber nicht um jeden Preis. Aber wie sehr wird mich das aufgeben des Studiums fertig machen? Ich kenne mich, ich weiß wie ich dem anderen Studium (jetzt noch) "nachtrauere" auch wenn ich mir sicher bin, dass es nicht das richtige war.

Es ist gemein - unfair - Kräfte zehrend.
Es ist ja nicht so, dass ich die "freie Zeit " genießen könnte. Ich leide. Und will es nicht.

Nächster Strohhalm: Not-Termin mit der Psychologin am Mittwoch. Vorher Zahnarzt - man gönnt sich ja sonst nichts.

Freitag, 9. Juli 2010

Panik

ist hier.

Ich hab gelernt. Ich hab gelitten. Ich hab mich abgemeldet.

Und das alles wegen einer Prüfung. Und nun? Ich weiß nicht ob es die richtige Entscheidung war, aber ich hätte so die Prüfung nicht bestanden. Definitv. Und so musste ich nun wenigstens nicht mehr leiden (okay gut geht es mir immer noch nicht) und ich habe keinen Versuch verschenkt.

Positiv: Die Panik ist deutlich zielgerichteter und ich kann (unter Tränen) drüber reden.
Negativ: Ich hab jetzt schon Angst vor in 2 Wochen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Pic

Meez 3D avatar avatars games

Immer wichtig!

Die Rote Schleife

Garfield - Godfather himself


Das Aufgedruckte

Dieses ist eine private, nicht kommerzielle Homepage. Der Inhalt besteht zum größten Teil aus mir und so soll es auch meines bleiben. Sollte ich mich aus Versehen und nie mit Absicht zu Unrecht irgendwo bedient haben, bitte ich um entsprechende Mitteilung um einer Unterlassung nachkommen zu können. Eine Kostenübernahme von Anwaltskosten im Falle einer Abmahnung ohne vorherige “anwaltsfreie Unterlassungsaufforderung” direkt durch den potentiell Geschädigten wird ausgeschlossen. Für die Links und deren Inhalt übernehme ich keine Verantwortung. Wie sollte ich der auch nachkommen? Bei weiteren Fragen: garfieldine@ habmalnefrage.de Vielen Dank für den Besuch! :D

Status

Online seit 3212 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Nov, 21:43

@ work
Belesen
Blogial
Essen & Trinken
Freitags-Füller
freiZEIT
Gedankenblitze
Gesundheit!
Haus
Heutzutage
Hochzeit
Medial
Mein Leben und Ich
Musik-ICH
Politix
Studies
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren